Werbungskosten - Steuertipps für Arbeitnehmer

Als Arbeitnehmer haben Sie Ausgaben, die mit Ihrem Beruf zusammenhängen. Zum Beispiel für Aus- und Fortbildung, Dienstreisen, Fachliteratur, Werkzeuge oder Fahrten zur Arbeit. Unter weiteren Voraussetzungen dürfen Sie diese Ausgaben von den Einkünften abziehen, die Sie durch Ihren Beruf erzielen. GmbH-Geschäftsführer zählen steuerlich als Arbeitnehmer.

Warum gibt es Werbungskosten für Arbeitnehmer?

Der Gesetzgeber versucht mit solchen Steuerabzügen, alle Steuerpflichtigen gerecht und möglichst gleich zu behandeln. Dies fußt auf dem verfassungsrechtlichen Grundsatz, die Menschen nur nach ihrer so genannten "wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit" zu besteuern.

Ein sehr vereinfachtes Beispiel, um diesen Grundsatz zu veranschaulichen: Zwei angestellte Ingenieurinnen haben genau das gleiche Einkommen, fast gleiche Ausgaben, gleichen Familienstand, Kinderzahl etc. Der einzige Unterschied: Eine der beiden besucht in einem Steuerjahr eine 10.000 Euro teure Fortbildung für ihren Beruf. Wegen dieser Aufwendung ist sie in genau diesem Jahr "wirtschaftlich weniger leistungsfähig" als die andere Ingenieurin. Beide Einkommen gleich zu besteuern, wäre verfassungswidrig. Die erste Ingenieurin darf ihre Fortbildungskosten daher von ihren Einkünften abziehen, und zwar als Werbungskosten.

Dass sie dank ihrer Fortbildung zukünftig vielleicht mehr Gehalt bezieht als die zweite Angestellte spielt für das Jahr der Fortbildung keine Rolle. Vielleicht dient die Fortbildung auch nur dazu, ihr Gehalt oder gar ihren Arbeitsplatz zu sichern. Sollte sie irgendwann mehr Geld verdienen - sprich: wirtschaftlich leistungsfähiger sein -, wird der Fiskus sie entsprechend höher besteuern.

Unter welchen Voraussetzungen darf ich Werbungskosten steuerlich abziehen?

Das sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen Werbungskostenabzug:

  • Sie haben die Kosten selbst getragen und nicht erstattet bekommen. Wenn im obigen Beispiel der Arbeitgeber der Ingenieurin ihre Fortbildungskosten voll übernimmt, steht ihr dafür kein Werbungskostenabzug zu. Wenn der Arbeitgeber 8.000 Euro trägt und sie 2.000 Euro aus eigener Tasche bezahlt, fallen nur diese 2.000 Euro unter die Werbungskosten.
  • Die Aufwendungen müssen beruflich bedingt sein. Das heißt, sie müssen dazu dienen, in Ihrem Beruf Einkünfte zu erzielen. Eine Kfz-Mechanikerin kann keine Bäcker-Fortbildung von der Steuer absetzen, weil "Bäcker" nicht ihr Beruf ist.
    Beim Erststudium oder der Erstausbildung haben viele Schüler das Problem, dass sie noch keinen Beruf erlernt haben. Deshalb lehnt der Fiskus ihre Ausbildungskosten ab. Betroffene Schüler klagen sich deswegen seit Jahrzehnten durch alle Gerichtsinstanzen. Bestimmte Ausbildungsgänge, duales Studium etc. hingegen sind so berufsbezogen, dass der Werbungskostenabzug möglich ist.
  • Der Privatvorteil darf nicht zu groß sein. Zum Beispiel scheitern Banker daran, die Ausgaben für ihre Anzüge als Berufsbekleidung abzuziehen. Der Arztkittel hingegen ist kein Problem, weil Ärzte ihn nicht in ihrer Freizeit tragen.
  • Ihre Werbungskosten müssen im jeweiligen Steuerjahr hoch genug sein. Denn jedem Steuerzahler steht jährlich eine Werbungskostenpauschale zu, der Arbeitnehmerpauschbetrag. Dies ist eine Erleichterung, damit Sie nicht für jeden Kleckerbetrag Quittungen sammeln müssen. Nur wenn Ihre berufsbedingten Aufwendungen insgesamt die Werbungskostenpauschale überschreiten, ist ein Steuerabzug möglich.
    Die meisten Arbeitnehmer durchbrechen diese Hürde bereits durch die Pendlerpauschale, wenn sie wenigstens 15 Kilometer von ihrer ersten Tätigkeitsstätte entfernt wohnen. Rechnung: 15 Kilometer * 0,30 Euro Entfernungspauschale pro Kilometer * rund 230 Arbeitstage = 1.035 Euro Werbungskosten durch Fahrten zur Arbeit.

Ich verdiene noch kein Geld - spare ich trotzdem Steuern?

Auf eine Erwerbstätigkeit kommt es nicht an: Die Ingenieurin aus obigem Beispiel kann jede Fortbildung in ihrem Beruf auch dann als Werbungskosten berücksichtigen, wenn sie arbeitslos ist. Das nennt sich dann "vorweggenommene Werbungskosten".

Gibt es keine oder zu niedrige Einkünfte, um sie mit Ihren Werbungskosten zu verrechnen? Dann dürfen Sie Ihre Werbungskosten ein Jahr zurücktragen oder so lange in die Zukunft vortragen, bis Sie wieder Einkünfte erzielen.

Tabelle Reisekosten im Ausland - Pauschalen, Erklärungen, alle Länder

vom 28. Mai 2018 (aktualisiert am 06. Juni 2018)

Neue Reisekostenabrechnung 2018 fürs Ausland: Welche Pauschalen für Übernachtung und Verpflegung (Auslöse/Spesen) gelten und welche Unterschiede Selbstständige und Arbeitnehmer beachten müssen.[weiterlesen...]

Umzugskosten und aktuelle Pauschalen

vom 17. Januar 2017 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Makler, Möbelpacker und Nachhilfeunterricht: Welche Abzüge und Umzugspauschalen Steuerzahler jetzt beanspruchen dürfen, wenn sie wegen ihres Jobs den Wohnort wechseln (Tabelle).[weiterlesen...]

Wann sind Umzugskosten beruflich veranlasst?

vom 30. Dezember 2016 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Unter welchen Voraussetzungen Berufstätige ihren Umzug als Werbungskosten oder Betriebsausgaben von der Steuer absetzen können.[weiterlesen...]

Häusliches Arbeitszimmer: Keine Privatnutzung, keine Kostenaufteilung

vom 18. März 2016 (aktualisiert am 23. März 2016)

Warum das Finanzamt Sie bestraft, wenn Sie ab und zu in Ihrem Arbeitszimmer spielen oder bügeln.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2016

vom 08. Januar 2016 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Reisekostenabrechnung 2016 fürs Ausland: Welche Spesen-Pauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwand gelten.[weiterlesen...]

Gemischt veranlasste Firmenfeier steuerlich absetzbar

vom 10. November 2015 (aktualisiert am 25. November 2015)

Feiern Sie Geburtstag - das Finanzamt zahlt ab sofort. Steuerspar-Potenzial: mehrere hundert bis über tausend Euro.[weiterlesen...]

Arbeitszimmer für Rentner: Nur aktuelle Tätigkeit zählt für Arbeitsmittelpunkt

vom 20. April 2015 (aktualisiert am 29. Juli 2015)

Warum arbeitende Rentner und Pensionäre trotz hoher Bezüge jetzt den vollen Steuerabzug für ihr häusliches Arbeitszimmer bekommen.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2015

vom 08. Januar 2015 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Reisekostenabrechnung 2015 fürs Ausland: Welche Spesen-Pauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwand gelten.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2014

vom 15. Dezember 2014 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2014 gelten.[weiterlesen...]

Volle Werbungskosten für Studium und Ausbildung

vom 13. November 2014 (aktualisiert am 21. November 2014)

Was derzeitige und ehemalige Studenten und Auszubildende tun müssen, um mit ihren Ausbildungskosten erheblich Steuern zu sparen.[weiterlesen...]

Die 4 wichtigsten Reisekosten: 1. Fahrtkosten

vom 22. März 2014 (aktualisiert am 04. September 2014)

Wie Sie das meiste Geld für berufliche Fahrten und Flüge bekommen.[weiterlesen...]

Die 4 wichtigsten Reisekosten: 2. Verpflegungsmehraufwendungen

vom 22. März 2014 (aktualisiert am 08. September 2014)

Pauschalen und Gehalts-Extras: Wie Sie Ihre Ausgaben für Essen und Trinken zurückbekommen, wenn sie beruflich verreisen.[weiterlesen...]

Die 4 wichtigsten Reisekosten: 3. Übernachtungskosten

vom 22. März 2014 (aktualisiert am 27. März 2014)

Wie Sie mehr Geld für Übernachtungen erstattet bekommen, als Sie tatsächlich gezahlt haben - legal und steuerfrei.[weiterlesen...]

Die 4 wichtigsten Reisekosten: 4. Reisenebenkosten

vom 22. März 2014 (aktualisiert am 27. März 2014)

Welche zusätzlichen Ausgaben Arbeitnehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende nach ihren Geschäftsreisen erstattet bekommen.[weiterlesen...]

Tankbelege verloren? Schätzen Sie Ihre Spritkosten

vom 27. Mai 2013 (aktualisiert am 06. Juni 2013)

Wie Sie das Finanzamt selbst dann an Ihren Benzinkosten beteiligen, wenn Sie keine Quittungen mehr besitzen.[weiterlesen...]

Steuern sparen mit der SEOcruise

vom 14. Mai 2013 (aktualisiert am 08. September 2014)

Wie das Finanzamt 500 Euro für euren Kongressbesuch hinblättert und welche Belege ihr euch vor Ort besorgen müsst - Steuerwissen für Onliner.[weiterlesen...]

Telefonate während einer Dienstreise oder Fortbildung zum Teil absetzbar

vom 22. Januar 2013 (aktualisiert am 23. Januar 2013)

Verloren im Dschungel? Unter welchen Voraussetzungen Arbeitnehmer und Selbstständige privat nach Hause telefonieren und das Finanzamt an den Kosten beteiligen.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2013

vom 15. Dezember 2012 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2013 gelten.[weiterlesen...]

Steuerzinsen steuerlich abziehbar?

vom 20. August 2012 (aktualisiert am 17. November 2015)

Wie Sie bei einer hohen Steuernachzahlung wenigstens noch eine dicke Ersparnis herausholen.[weiterlesen...]

Pendlerpauschale: BFH erleichtert Umweg zur Arbeit

vom 15. Februar 2012 (aktualisiert am 14. Juli 2014)

Zeit sparen, Steuern sparen: So machen Berufspendler noch mehr Kilometer für Fahrten zur Arbeit steuerlich geltend.[weiterlesen...]

Dreifache Pendlerpauschale ergaunert

vom 15. Februar 2012 (aktualisiert am 14. Juli 2014)

Warum Sie bei Ihren Fahrten zur Arbeit nicht schummeln sollten und warum eine Arbeitnehmerin mehrere 1.000 Euro Steuern, Zinsen und Strafe zahlen muss.[weiterlesen...]

Reisekosten für Arbeitnehmer

vom 14. Januar 2012 (aktualisiert am 01. Mai 2016)

Wie Arbeitnehmer mehr Reisekosten erstattet bekommen, als sie tatsächlich hatten - steuerfrei und völlig legal.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2012

vom 15. Dezember 2011 (aktualisiert am 25. April 2016)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2012 gelten.[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung: Die Verpflegungspauschale gilt

vom 20. November 2011 (aktualisiert am 28. März 2017)

Wie Sie nach einem beruflichem Umzug 1.440 Euro steuerfrei kassieren - allein für Essen und Trinken.[weiterlesen...]

Fahrt zur Berufsschule als Dienstreise erstatten lassen

vom 13. Juli 2011 (aktualisiert am 08. September 2014)

Wie Auszubildende pro Jahr mehrere hundert bis tausend Euro steuerfrei einstreichen dürfen oder zumindest mit Werbungskosten Steuern sparen.[weiterlesen...]

Werbungskostenpauschale überschreiten

vom 26. April 2011 (aktualisiert am 12. Januar 2012)

Wie Sie mehr Werbungskosten geltend machen und mehr Steuern sparen als durch die Pauschale von 1.000 Euro pro Jahr für alle Steuerzahler.[weiterlesen...]

Pendlerpauschale richtig nutzen

vom 07. April 2011 (aktualisiert am 06. März 2015)

Einführung in das Steuersparmodell "Entfernungspauschale": Welche Regeln gelten und wie Sie das meiste Geld rausholen.[weiterlesen...]

Finanzamtscomputer übersehen häusliches Arbeitszimmer

vom 19. Februar 2011 (aktualisiert am 09. November 2015)

Was Arbeitnehmer und einige Selbstständige jetzt tun müssen, damit das Finanzamt ihre Ausgaben fürs häusliche Arbeitszimmer berücksichtigt.[weiterlesen...]

Aktuelle AfA-Tabelle

vom 20. Januar 2011 (aktualisiert am 28. April 2016)

Welche Nutzungsdauer für welches Wirtschaftsgut gilt und wie Sie mit den Abschreibungstabellen (AfA-Tabellen) möglichst viel Steuern sparen.[weiterlesen...]

Steuerfreie Abgeordnetenpauschale ist verfassungsgemäß

vom 15. August 2010 (aktualisiert am 14. Januar 2011)

Warum Abgeordnete eine fünfstellige steuerfreie Kostenpauschale erhalten und ihre Ausgaben nicht nachweisen müssen.[weiterlesen...]

Steuersparmodell: Arbeitszimmer im Gartenhaus

vom 10. August 2010 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Warum Arbeitnehmer und Selbstständige mit einer Blockhütte im Garten über 10.000 Euro Steuern sparen und zugleich Ärger mit ihrem Finanzamt vermeiden.[weiterlesen...]

Häusliches Arbeitszimmer: Bundesverfassungsgericht erleichtert Steuerabzug

vom 20. Juli 2010 (aktualisiert am 06. August 2012)

Kein Schreibtisch beim Arbeitgeber? Wie Lehrer und Co. ihr häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen.[weiterlesen...]

Arbeitszimmer-Kosten von A bis Z

vom 14. Juni 2010 (aktualisiert am 17. November 2015)

Die wichtigsten Arbeitsmittel und Kosten fürs Arbeitszimmer im Überblick. Mit Nutzungsdauer-Tabelle und Beispielrechnung[weiterlesen...]

Fortbildung in Touristikgebiet außerhalb der EU absetzbar

vom 18. Februar 2010 (aktualisiert am 02. Dezember 2010)

Worauf Sprachreisende achten müssen, damit sie sogar ihren Kursus in Mexiko als Werbungskosten von der Steuer absetzen können.[weiterlesen...]

Fortbildung im Ausland als Werbungskosten absetzen

vom 18. Februar 2010 (aktualisiert am 03. März 2010)

Auf welche Punkte das Finanzamt besonders achtet und wie Sie Ihre Sprachreise oder Auslandsseminar steuersicher planen und antreten.[weiterlesen...]

Geschäftsreise und Urlaub finanzamtssicher verbinden

vom 10. Februar 2010 (aktualisiert am 21. Januar 2012)

Wie Sie eine Dienstreise oder Fortbildung um private Tage verlängern und wie Sie sogar Ihre Familie mitnehmen dürfen.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2010 bis 2011

vom 20. Januar 2010 (aktualisiert am 08. September 2014)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für die Steuerjahre 2010 und 2011 gelten.[weiterlesen...]

Arbeitszimmer: Kosten auf Lohnsteuerkarte eintragen - strenge Vorschrift wackelt

vom 29. September 2009 (aktualisiert am 06. August 2012)

Warum Arbeitnehmer auf das Urteil eines BFH-Eilverfahrens bauen können und wie sie sich jetzt eine mögliche Steuerersparnis ihrer Arbeitszimmerkosten sichern.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2009

vom 16. April 2009 (aktualisiert am 08. September 2014)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen im Jahr 2009 gelten.[weiterlesen...]

Häusliches Arbeitszimmer: Ist das Merkmal "Berufsmittelpunkt" zulässig?

vom 30. März 2009 (aktualisiert am 24. Februar 2016)

So wahren Sie die Chance, Ihr Arbeitszimmer auch dann von der Steuer abzusetzen, wenn es nicht den Mittelpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeit darstellt.[weiterlesen...]

Treffer 1 bis 40 von 74

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: