Tabelle Reisekosten Ausland 2019 - Pauschalen, Erklärungen, alle Länder

vom 05. Dezember 2018 (aktualisiert am 10. April 2019)
Von: Carsten Wegner
Wie hoch die weltweiten Spesensätze 2019 sind.

Wie hoch die weltweiten Spesensätze 2019 sind.

Die nachfolgende Tabelle enthält die aktuellen Pauschalen 2019 für Geschäftsreisen, Montage und berufsbedingte Zweitwohnungen (doppelte Haushaltsführung) im Ausland, gültig seit 1. Januar 2019. Im Artikel unter der Tabelle lesen Sie Steuer-Tipps, Links und Hinweise, wie Sie mit diesen Auslands-Spesen Geld sparen und welche Regeln Sie beachten müssen. Die Tabellen für andere Jahre sind unten gelistet.

Steuer-Tipp vor allen anderen: Verzichten Sie auf diese Tabelle! Ernsthaft: Es ist sehr zeitaufwändig, eine Reisekostenabrechnung mit solchen Länder-Tabellen von Hand zu erstellen. Wir empfehlen Ihnen, eine Reisekostensoftware oder Reisekosten-App zu nutzen. Diese Dienste tragen automatisch die richtigen Beträge für jedes Land ein.

Extra-Tipp: Eine guter Reisekosten-Dienst lässt sich einfach mit Ihrem elektronischen Terminkalender und/oder mit Fahrtenbuch-Daten verbinden. Dann rechnet die Software die Verpflegungspauschalen, Übernachtungskosten, Abwesenheitsdauer und Fahrtkosten selbstständig zusammen. Am sinnvollsten erfassen Sie die Reisekostendaten schon während des beruflichen Termins mit Ihrem Smartphone, dann müssen Sie am Ende des Jahres nichts überarbeiten, rätseln oder zuordnen.

Steuer-Anzeige: Sehr schnell und einfach ist die Reisekostenabrechnung mit Lexware Reisekosten erledigt. Sie beinhaltet zugleich ein Fahrtenbuch und übernimmt die Fahrtziele aus Ihrer Terminkalender-Software. Kaum noch Handarbeit, probieren Sie es hier aus: 4 Wochen kostenlos testen. Für Arbeitnehmer und Freiberufler reicht die Basisversion völlig aus. Alternativ dazu können Sie auch mit der erprobten Excel-Vorlage zur Reisekostenabrechnung arbeiten.

Falls Sie gerade an einer alten Steuererklärung oder Reisekostenabrechnung sitzen, gelangen Sie hier zu den Sätzen für:

Tabelle: Steuer-Pauschalen für die Reisekostenabrechnung 2019

Ab dem 1. Januar 2019 gelten die folgenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2019 und Übernachtungskosten 2019. Änderungen zum Vorjahr sind gefettet. Alle Beträge in Euro:

Land Verpflegungspauschale 2019 je Kalendertag Pauschale für Übernachtungskosten 2019
volle 24 h abwesend An-, Abreisetag oder 8 h Abwesenheit
Ägypten 41 28 125
Äquatorialguinea 36 24 166
Äthiopien 27 18 86
Afghanistan 30 20 95
Albanien 29 20 113
Algerien 51 34 173
Andorra 34 23 45
Angola 77 52 265
Antigua und Barbuda 45 30 177
Argentinien 34 23 144
Armenien 23 16 63
Aserbaidschan 30 20 72
Australien (Übriges) 51 34 158
Australien: Canberra 51 34 158
Australien: Sydney 68 45 184
Bahrain 45 30 180
Bangladesch 30 20 111
Barbados 52 35 165
Belgien 42 28 135
Benin 40 27 101
Bolivien 30 20 93
Bosnien und Herzegowina 18 12 73
Botsuana 40 27 102
Brasilien (Übriges) 51 34 84
Brasilien: Brasilia 57 38 127
Brasilien: Rio de Janeiro 57 38 145
Brasilien: São Paulo 53 36 132
Brunei (Darussalam) 48 32 106
Bulgarien 22 15 90
Burkina Faso 44 29 84
Burundi 47 32 98
Chile 44 29 187
China (Übriges) 50 33 78
China: Chengdu 35 24 105
China: Hongkong 74 49 145
China: Kanton 40 27 113
China: Peking 46 31 142
China: Shanghai 50 33 128
Costa Rica 47 32 93
Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste) 51 34 146
Dänemark 58 39 143
Deutschland 24 12 20
Dominica 45 30 177
Dominikanische Republik 45 30 147
Dschibuti 65 44 305
Ecuador 44 29 97
El Salvador 44 29 119
Eritrea 50 33 91
Estland 27 18 71
Fidschi 34 23 69
Finnland 50 33 136
Frankreich (Übriges) 44 29 115
Frankreich: Lyon 53 36 115
Frankreich: Marseille 46 31 101
Frankreich: Paris (*) 58 39 152
Frankreich: Straßburg 51 34 96
Gabun 62 41 278
Gambia 30 20 125
Georgien 35 24 88
Ghana 46 31 148
Grenada 45 30 177
Griechenland (Übriges) 36 24 135
Griechenland: Athen 46 31 132
Guatemala 34 23 90
Guinea 46 31 118
Guinea-Bissau 24 16 86
Guyana 45 30 177
Haiti 58 39 130
Honduras 48 32 101
Indien (Übriges) 32 21 85
Indien: Chennai (Madras) 32 21 85
Indien: Kolkata (Kalkutta) 35 24 145
Indien: Mumbai (Bombay) 50 33 146
Indien: Neu-Delhi 38 25 130
Indonesien 38 25 130
Iran, Islamische Republik 33 22 196
Irland 44 29 92
Island 47 32 108
Israel 56 37 191
Italien (Übriges) 40 27 135
Italien: Mailand 45 30 158
Italien: Rom 40 27 135
Jamaika 57 38 138
Japan (Übriges) 51 34 156
Japan: Tokio 66 44 233
Jemen 24 16 95
Jordanien 46 31 126
Kambodscha 38 25 94
Kamerun 50 33 180
Kanada (Übriges) 47 32 134
Kanada: Ottawa 47 32 142
Kanada: Toronto 51 34 161
Kanada: Vancouver 50 33 140
Kap Verde 30 20 105
Kasachstan 45 30 111
Katar 56 37 170
Kenia 42 28 223
Kirgisistan 29 20 91
Kolumbien 41 28 126
Kongo, Republik 50 33 200
Kongo, Demokratische Republik (früher: Zaire) 68 45 171
Korea, Demokratische Volksrepublik (Nordkorea) 39 26 132
Korea, Republik (Südkorea) 58 39 112
Kosovo 23 16 57
Kroatien 28 19 75
Kuba 46 31 228
Kuwait 42 28 185
Laos 33 22 96
Lesotho 24 16 103
Lettland 30 20 80
Libanon 59 40 129
Libyen 63 42 135
Liechtenstein 53 36 180
Litauen 24 16 68
Luxemburg 47 32 130
Madagaskar 34 23 87
Malawi 47 32 123
Malaysia 34 23 88
Malediven 52 35 170
Mali 41 28 122
Malta 45 30 112
Marokko 42 28 129
Marshallinseln 63 42 102
Mauretanien 39 26 105
Mauritius 54 36 220
Mazedonien 29 20 95
Mexiko 41 28 141
Mikronesien 33 22 116
Moldau, Republik 24 16 88
Monaco 42 28 180
Mongolei 27 18 92
Montenegro 29 20 94
Mosambik 38 25 146
Myanmar (früher: Burma) 35 24 155
Namibia 23 16 77
Nepal 28 19 86
Neuseeland 56 37 153
Nicaragua 36 24 81
Niederlande/Holland 46 31 119
Niger 41 28 89
Nigeria 63 42 225
Norwegen 80 53 182
Österreich 40 27 108
Oman 60 40 200
Pakistan (Übriges) 27 18 68
Pakistan: Islamabad 30 20 165
Palau 51 34 179
Panama 39 26 111
Papua-Neuguinea 60 40 234
Paraguay 38 25 108
Peru 30 20 93
Philippinen 33 22 116
Polen (Übriges) 29 20 60
Polen: Breslau 33 22 177
Polen: Danzig 30 20 84
Polen: Krakau 27 18 86
Polen: Warschau 29 20 109
Portugal 36 24 102
Ruanda 46 31 141
Rumänien (Übriges) 26 17 62
Rumänien: Bukarest 32 21 100
Russische Föderation (Übrige) 24 16 58
Russische Föderation: Jekatarinenburg 28 19 84
Russische Föderation: Moskau 30 20 110
Russische Föderation: Sankt Petersburg 26 17 114
Sambia 36 24 130
Samoa 29 20 85
San Marino 34 23 75
São Tomé und Príncipe 47 32 80
Saudiarabien (Übriges) 48 32 80
Saudiarabien: Djidda 38 25 234
Saudiarabien: Riad 48 32 179
Schweden 50 33 168
Schweiz (Übrige) 62 41 169
Schweiz: Genf 64 43 195
Senegal 45 30 128
Serbien 20 13 74
Sierra Leone 48 32 161
Simbabwe 45 30 140
Singapur 54 36 197
Slowakische Republik 24 16 85
Slowenien 33 22 95
Spanien (Übriges) 34 23 115
Spanien: Barcelona 34 23 118
Spanien: Kanarische Inseln 40 27 115
Spanien: Madrid 40 27 118
Spanien: Palma de Mallorca 35 24 121
Sri Lanka (früher: Ceylon) 42 28 100
St. Kitts und Nevis 45 30 177
St. Lucia 45 30 177
St. Vincent und die Grenadinen 45 30 177
Sudan 35 24 115
Südafrika (Übriges) 22 15 94
Südafrika: Johannisburg 29 20 124
Südafrika: Kapstadt 27 18 112
Südsudan 34 23 150
Suriname 45 30 177
Syrien 38 25 140
Tadschikistan 27 18 118
Taiwan 51 34 126
Tansania 47 32 201
Thailand 38 25 110
Togo 35 24 108
Tonga 39 26 94
Trinidad und Tobago 45 30 177
Tschad 64 43 163
Tschechische Republik 35 24 94
Türkei (Übrige) 40 27 78
Türkei: Istanbul 35 24 104
Türkei: Izmir 42 28 80
Tunesien 40 27 115
Turkmenistan 33 22 108
Uganda 35 24 129
Ukraine 32 21 98
Ungarn 22 15 63
Uruguay 44 29 109
Usbekistan 34 23 123
Vatikanstadt/Vatikanstaat 52 35 160
Venezuela 69 46 127
Vereinigte Arabischen Emirate 45 30 155
Vereinigte Staaten von Amerika USA (Übrige) 51 34 138
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Atlanta 62 41 175
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Boston 58 39 265
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Chicago 54 36 209
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Houston 63 42 138
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Los Angeles 56 37 274
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Miami 64 43 151
Vereinigte Staaten von Amerika USA: New York City 58 39 282
Vereinigte Staaten von Amerika USA: San Francisco 51 34 314
Vereinigte Staaten von Amerika USA: Washington, D. C. 62 41 276
Vereinigtes Königreich (UK) von Großbritannien und Nordirland (Übriges) 45 30 115
Vereinigtes Königreich (UK) von Großbritannien und Nordirland: London 62 41 224
Vietnam 41 28 86
Weißrussland 20 13 98
Zentralafrikanische Republik 46 31 74
Zypern 45 30 116

(Tabelle: Reisekostenpauschale für die Reisekostenabrechnung 2019 im Ausland, Stand: Januar 2019, www.steuer-schutzbrief.de. Änderungen zum Vorjahr sind gefettet dargestellt.)

Was ist neu bei den Auslandsreisekosten 2019?

Das Bundesfinanzministerium (BMF) leitet die Pauschalen aus dem Bundesreisekostengesetz ab und passt sie von Zeit zu Zeit an, zuletzt zum 1. Januar 2019 (BMF-Schreiben vom 28. November 2018, Aktenzeichen: IV C 5 - S 2353/08/10006 :009). Für teure Städte und Regionen hat das BMF höhere Beträge festgelegt. Wichtige Änderungen gab es 2019 zum Beispiel hier:

  • Die Reisekostenpauschalen für Trinidad und Tobago gelten jetzt auch für alle andere Staaten, die zu diesem Amtsgebiet gehören: Antigua und Barbuda, Dominica, Grenada, Guyana, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und Grenadinen, Suriname. Zur besseren Übersicht stehen diese Staaten weiterhin mit einer eigenen Zeile in unserer Reisekosten-Tabelle. Durch diese Vereinheitlichung stieg vor allem die Übernachtungspauschale für einige dieser Länder um einen mittleren bis hohen zweistelligen Betrag, zum Beispiel für Guyana um 96 Euro, Dominica um 83 Euro sowie St. Kitts und Nevis um 78 Euro auf jeweils 177 Euro.
  • Die Reisekostensätze für die Philippinen gelten jetzt auch für Mikronesien, welches mit einer eigenen Tabellenzeile dargestellt bleibt. Die Verpflegungspauschalen für Mikronesien sanken dadurch um 23 auf 33 Euro bzw. um 15 auf 22 Euro, die Übernachtungspauschale stieg um 42 auf 116 Euro.
  • Für Übernachtungen im übrigen Griechenland (außer Athen) dürfen Arbeitgeber ihren Mitarbeiten 46 Euro mehr pro Tag pauschal erstatten (von 89 auf 135 Euro).
  • Nahezu Verdopplung der Übernachtungspauschale Sierra Leone von 82 auf 161 Euro.
  • Kleine Anpassungen in den europäischen Staaten Österreich, Polen, Italien und Spanien.
  • Insgesamt gab es weniger Anpassungen als beim Jahreswechsel von 2017 auf 2018. Vor allem die beiden Verpflegungspauschalen änderten sich bei vielen Staaten nur um 1 oder 2 Euro.

Die letzte wirklich große Reisekosten-Änderung trat 2014 in Kraft: Seitdem gibt es nur noch zwei statt drei Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand. Bei beruflich veranlasster doppelter Haushaltsführung sind Übernachtungskosten nur noch begrenzt absetzbar, auch im Ausland.

Wer spart mit Auslands-Reisekosten Geld?

Für viele Steuerzahler geht es hier um mehrere 100 oder 1.000 Euro. Auch Sie können Steuern sparen. Wie hoch die Ersparnis ist und wie Sie die Länder-Tabelle nutzen, hängt davon ab, zu welcher der folgenden Steuerzahler-Gruppen Sie gehören. Tipp: Folgen Sie den Links in dieser Liste, um weiterführende Artikel konkret für Ihre Lage zu lesen:

  • Sind Sie selbstständig, also Freiberufler oder Gewerbetreibender? Dann ziehen Sie die Verpflegungspauschalen als Betriebsausgaben ab. Sie dürfen keine Übernachtungspauschale nutzen, sondern setzen Ihre tatsächlichen Kosten voll ab. Diese Regelung wurde mit der Lohnsteuerrichtlinie 2008 eingeführt und ersetzte den zuvor gültigen Übernachtungspauschbetrag, der vom besuchten Land abhing.
  • Sind Sie Arbeitgeber? Dann müssen Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur die Spesen erstatten, sondern womöglich zusätzlich Lohnsteuer ans Finanzamt abführen.
  • Sind Sie Arbeitnehmer? Dann bekommen Sie Ihre Reisekosten vom Chef erstattet. (Auch als GmbH-Geschäftsführer zählen Sie hier als Arbeitnehmer.) Aber zahlt der Chef Ihnen wirklich jeden Cent, den die Steuergesetze erlauben? Hat die Lohnbuchhaltung alles richtig gemacht? Prüfen Sie die Beträge anhand unserer obigen Tabelle nach. Machen Sie eine etwaige Selbstbeteiligung als Werbungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend. In diesem Sonderfall dürfen Sie allerdings nur Ihre tatsächlichen Übernachtungskosten abzüglich der Arbeitgeber-Erstattung abrechnen.
  • Stichwort "doppelte Haushaltsführung": Arbeiten Sie im Ausland für eine deutsche Firma und sind dafür in eine Zweitwohnung gezogen, während Ihre Familie weiter in Deutschland lebt? Für die ersten 3 Monate nach Bezug der Wohnung gilt die Verpflegungspauschale aus der Reisekostentabelle auch für Sie, nicht aber die Übernachtungspauschale.
  • Stichwort "Kaufkraftzuschlag": Wenn Sie eine Zweitwohnung im Ausland beziehen, darf Ihr Chef Ihnen außerdem bis zu 40 Prozent mehr Lohn und Gehalt steuerfrei zahlen.
  • Stichwort "außergewöhnliche Belastung":Sind Sie krank oder lassen ein Familienmitglied im Ausland behandeln? Holen Sie einen Teil Ihrer Ausgaben für Essen und Trinken für sich und Ihr behindertes Kind vom Finanzamt zurück. Die Übernachtungspauschale gilt für Sie nicht.

Weitere wichtige Regeln über Auslandsreisekosten:

  • Für Länder, die in dieser Liste nicht erfasst sind, müssen Reisende die Verpflegungspauschale und Auslandsübernachtungspauschale von Luxemburg anwenden und in Ihrer Reisekostenabrechnung eintragen.
  • Für Überseegebiete und Außengebiete, die in der Tabelle nicht gesondert aufgeführt sind, gilt der Pauschbetrag des Mutterlands.
  • Liegen die Übernachtungskosten höher als die Pauschale, lassen sie sich gegen Einzelnachweise steuerfrei erstatten. Bei Verpflegungskosten ist dies nicht möglich.
  • Gehen die Einzelpreise für Übernachtung und Frühstück nicht aus der Hotelrechnung hervor, so ist der Gesamtpreis um ein Fünftel des vollen Verpflegungspauschbetrags des Lands zu kürzen.
  • Erstattet der Arbeitgeber keine höheren Kosten als die Pauschale, so lässt sich der Fehlbetrag bei den Werbungskosten geltend machen, sofern Belege vorliegen.

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute:




Mehr Tipps zum Thema in diesen Rubriken: Arbeitnehmer, Ausland, Betriebsausgaben, Freiberufler, Haushaltsführung, doppelte, Reisekosten, Selbstständige, Übernachtungskosten, Unternehmer, Verpflegungsmehraufwand, Werbungskosten