Doppelte Haushaltsführung: So sparen Sie Steuern

Die doppelte Haushaltsführung ist ein Sammelbegriff bei der Einkommensteuer. Darunter fallen weit gefasst alle Kosten, die einem Steuerzahler entstehen, wenn er aus beruflichen Gründen einen zweiten Wohnsitz am Arbeitsort unterhält. Zu den Kosten zählen zum Beispiel Umzug, wöchentliche Heimfahrten, Telefonate nach Hause, Verpflegungsmehraufwand, zusätzliche Miete, notwendige Einrichtung, Renovierung, Makler und der Wechsel oder die Beendigung einer doppelten Haushaltsführung. Es profitieren vor allem Arbeitnehmer, Selbstständige und Studenten, seltener auch Vermieter sowie Kranke und deren Begleiter im Zusammenhang mit außergewöhnlichen Belastungen.

Konkrete Beispiele für eine doppelte Haushaltsführung:

  • Eine angestellte Ingenieurin Hamburg soll beim Aufbau eines neuen Werks in Leipzig helfen und die Mitarbeiter dort schulen. Da das Projekt auf 6 Monate ausgerichtet ist, übernachtet sie nicht im Hotel, sondern mietet eine Wohnung in Leipzig. Ihr Hauptwohnsitz, Haushalt und Lebensmittelpunkt bleiben in Hamburg. Sie kann die ihr entstandenen Kosten für den Zweitwohnsitz bei ihrer Einkommensteuer als Werbungskosten geltend machen.
  • Für Selbstständige gilt das Gleiche wie im vorigen Beispiel, nur dass sie ihre Kosten als Betriebsausgaben abziehen.
  • Bei Immobilienbesitzern kommt es vor, dass sie über einen längeren Zeitraum ein Mietshaus oder eine Ferienwohnung bauen, renovieren oder die Arbeiten überwachen. Wenn sie währenddessen am Ort dieser Immobilie leben müssen und eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt, kommt eine doppelte Haushaltsführung in Betracht. Wenn sie später im fertigen Ferienhaus zeitweise privat selber wohnen, wird das Finanzamt die doppelte Haushaltsführung entsprechend kürzen.
  • Kranke, behinderte oder alte Menschen brauchen manchmal eine mehrmonatige Behandlung fernab des Hauptwohnsitzes. Wenn sie oder ihre Eltern dafür eine zweite Wohnung mieten, kann es sich um eine doppelte Haushaltsführung handeln. Das gilt auch für ihre Begleiter und Betreuer. Achtung: Diese doppelte Haushaltsführung fällt unter die außergewöhnlichen Belastungen, für die eine einkommensabhängige jährliche Selbstbeteiligung gilt.

Die doppelte Haushaltsführung gilt zeitlich unbegrenzt (Urteile des Bundesverfassungsgerichts, BVerfG, Aktenzeichen: 2 BvR 400/98 und 2 BvR 1735/00). Lediglich die Verpflegungspauschale wird nur für die ersten drei Monate gewährt (bestätigt vom Bundesfinanzhof, BFH, Aktenzeichen: VI R 10/08).

Für die Miete einer Zweitwohnung in Deutschland sind höchstens 1.000 Euro pro Monat abziehbar.

Steuer-Tipps zur doppelten Haushaltsführung:

Tabelle Reisekosten im Ausland - Pauschalen, Erklärungen, alle Länder

vom 06. Januar 2017 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Neue Reisekostenabrechnung 2017 fürs Ausland: Welche Pauschalen für Übernachtung und Verpflegung (Auslöse/Spesen) gelten und welche Unterschiede Selbstständige und Arbeitnehmer beachten müssen.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2016

vom 08. Januar 2016 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Reisekostenabrechnung 2016 fürs Ausland: Welche Spesen-Pauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwand gelten.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2015

vom 08. Januar 2015 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Reisekostenabrechnung 2015 fürs Ausland: Welche Spesen-Pauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwand gelten.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2014

vom 15. Dezember 2014 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2014 gelten.[weiterlesen...]

Wann sind Umzugskosten beruflich veranlasst?

vom 30. Juni 2014 (aktualisiert am 09. März 2016)

Unter welchen Voraussetzungen Berufstätige ihren Umzug als Werbungskosten oder Betriebsausgaben von der Steuer absetzen können.[weiterlesen...]

Kaufkraftausgleich: Steuerfreier Zuschlag für Arbeit im Ausland

vom 03. Juni 2014 (aktualisiert am 03. Juni 2014)

BMF-Tabelle: Wie Sie bis zu 40 Prozent mehr Geld vom Chef bekommen, wenn Sie im Ausland arbeiten - ohne Abzüge für Lohnsteuer oder Sozialversicherung.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2013

vom 15. Dezember 2012 (aktualisiert am 06. Januar 2017)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2013 gelten.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2012

vom 15. Dezember 2011 (aktualisiert am 25. April 2016)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für das Steuerjahr 2012 gelten.[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung: Die Verpflegungspauschale gilt

vom 20. November 2011 (aktualisiert am 28. März 2017)

Wie Sie nach einem beruflichem Umzug 1.440 Euro steuerfrei kassieren - allein für Essen und Trinken.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2010 bis 2011

vom 20. Januar 2010 (aktualisiert am 08. September 2014)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen für die Steuerjahre 2010 und 2011 gelten.[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung ab sofort immer absetzbar

vom 28. Juli 2009 (aktualisiert am 03. September 2009)

Geänderte BFH-Rechtsprechung: Warum Familien und neuerdings auch unverheiratete Paare ihre Zweitwohnung leichter steuerlich geltend machen können.[weiterlesen...]

Tabelle Reisekosten im Ausland 2009

vom 16. April 2009 (aktualisiert am 08. September 2014)

Welche Kostenpauschalen für Übernachtungen und Verpflegungsmehraufwendungen im Jahr 2009 gelten.[weiterlesen...]

Aufenthalt und Heimfahrt im Wohnmobil ist keine doppelte Haushaltführung

vom 10. September 2008 (aktualisiert am 26. Februar 2010)

Auswege aus der Steuerfalle: Wie Sie Ihr Wohnmobil oder Camping-Anhänger doch noch Steuern sparend für die doppelte Haushaltsführung nutzen.[weiterlesen...]

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende auch für zusammenlebende Eltern?

vom 24. Mai 2007 (aktualisiert am 31. März 2010)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält es für verfassungsgemäß, dass zusammenlebende verheiratete Eltern keinen Entlastungsbetrag erhalten, wie er Alleinerziehenden zusteht (Aktenzeichen III R 4/05). Der BFH hat dennoch...[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung auch nach Umzug

vom 05. September 2006 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die Steuervorteile bei einer doppelten Haushaltsführung können auch dann fortbestehen, wenn die Familie aus ihrer alten Wohnung auszieht, sich aber nicht am Arbeitsort des Berufstätigen niederlässt. Dies geht aus einem Urteil des...[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung nicht bei großer Wohnung

vom 16. Januar 2006 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Ist die Zweitwohnung am Arbeitsort zu groß, darf das Finanzamt die doppelte Haushaltsführung streichen, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Aktenzeichen: VI R 126/78). Im Urteilsfall war die Wohnung 120 Quadratmeter groß, die...[weiterlesen...]

Doppelte Haushaltsführung: Keine Zweitwohnsitzsteuer für Ehepaare

vom 18. November 2005 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Wer als Verheirateter eine zweite Wohnung an seinem Arbeitsort unterhalten muss, braucht keine Zweitwohnsitzsteuer zu bezahlen, entschied das Bundesverfassungsgericht (BverfG, Aktenzeichen: 1 BvR 1232/00 und 1 BvR 2627/03). Nach...[weiterlesen...]


Ihre Lebenszeit...

... ist zu wertvoll, um sie mit Steuerrecht zu vergeuden. Fragen Sie gezielt einen Profi, statt stundenlang selbst zu suchen. Hier bekommen Sie die verlässliche Antwort: