Kfz-Steuer: Tipps und Nachrichten für alle Fahrzeughalter

Die Kraftfahrzeugsteuer ist eine Verbrauchsteuer, deren Aufkommen ausschließlich den Ländern zusteht. Steuergegenstand ist das Halten von inländischen Fahrzeugen zum Verkehr auf öffentlichen Straßen.

Steuerschuldner ist die Person, für die das Fahrzeug zum Verkehr zugelassen ist. Die Steuerpflicht beginnt mit der verkehrsrechtlichen Zulassung des Fahrzeugs und endet mit dessen ordnungsgemäßer verkehrsrechtlicher Abmeldung. Die Kraftfahrzeugsteuer bemisst sich in der Regel nach dem Hubraum des Fahrzeugs (Krafträder und Personenkraftwagen mit Hubkolbenmotor). Für Personenkraftwagen, die bestimmte Schadstoffgrenzwerte einhalten, sind befristete Steuerbefreiungen vorgesehen.

In dieser Kategorie sind Artikel zur Kraftfahrzeugsteuer gelistet. Hier berechnen Sie, wie viel Kfz-Steuer Sie für Ihr Auto zahlen müssen.

Artikel und Nachrichten zur Kfz-Steuer:

Falsche Kfz-Steuer: Prüfen Sie Überweisung und Bescheid

vom 22. April 2015 (aktualisiert am 29. Juli 2015)

Warum Sie vielleicht keine oder die falsche Kfz-Steuer bezahlt haben, ohne es zu merken. Was Sie jetzt tun sollten, um das Problem zu erkennen und zu lösen.[weiterlesen...]

Jetzt prüfen: Viele Kfz-Steuerbescheide nach Umstellung falsch

vom 27. August 2014 (aktualisiert am 02. Oktober 2014)

Wurde auch Ihre Kfz-Steuer falsch abgebucht? Wie Sie jetzt richtig handeln, wenn der Zoll zu viel Geld von Ihnen verlangt.[weiterlesen...]

Geländewagen sind Pkw - kein Ausweg im EU-Recht

vom 14. November 2008 (aktualisiert am 15. Januar 2018)

Kleinbus, Geländewagen, Kombinationskraftwagen und SUV: Bundesfinanzhof zerstört erneut die Hoffnung auf eine niedrige Kfz-Steuer.[weiterlesen...]

Schwere Geländewagen: Rückwirkende Kfz-Steuer-Erhöhung ist verfassungsgemäß

vom 19. August 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die rückwirkend erhöhte Kraftfahrzeugsteuer für schwere Geländewagen und Kleinbusse ist rechtmäßig, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Aktenzeichen: II R 62/07). Der Gesetzgeber hatte 2006 das Kraftfahrzeugsteuergesetz...[weiterlesen...]

Kfz-Steuer: Geländewagen-Fahrer haben neue Chance auf Erstattung

vom 05. März 2008 (aktualisiert am 14. Februar 2012)

Einige Steuerexperten und eine Reihe von Finanzgerichten vertreten die Auffassung, dass der Wegfall des Steuerprivilegs für schwere Pkw nicht mit der EU-Richtlinie zum Verkehrsrecht vereinbar ist. Endgültig zu entscheiden haben...[weiterlesen...]

330 Euro Steuervorteil: Diesel-Pkw jetzt nachrüsten lassen

vom 29. Januar 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Wenn  Sie Diesel-Pkw mit Rußpartikelfiltern nachrüsten lassen, kommen Sie in den Genuss einer steuerlichen Förderung vom Staat. Konkret geht es um die Änderung der Kfz-Steuer, die am 1. April 2007 in Kraft tritt. Danach...[weiterlesen...]

Kfz-Steuer: Steuerprivileg für schwere Geländewagen gestrichen

vom 15. September 2006 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die Fahrer schwerer Geländewagen, etwa eines "X5" von BMW oder eines Porsche "Cheyenne", müssen endgültig tiefer in Tasche greifen. Der Bundesfinanzhof (BFH) bestätigte jetzt, dass diese Fahrzeuge als Pkw...[weiterlesen...]

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: