Steuergesetze in Deutschland

Diese Tabelle enthält Links zu den Steuergesetzen in Deutschland in der jeweils aktuellen Fassung:

Abkürzung Gesetz und Link Information und Erklärung
AO Abgabenordnung Die Abgabenordnung gilt als das elementare Steuergesetz in Deutschland und wird deshalb oft als Grundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Es regelt unter anderem, wie Besteuerungsgrundlagen ermittelt, Steuern festgesetzt, erhoben und vollstreckt werden.
AStG Außensteuergesetz Gesetz zur Besteuerung von Auslandsbeziehungen, zum Beispiel die Wohnsitzverlagerung.
BewG und BewGÄndG Bewertungsgesetz Das Bewertungsgesetz und das Gesetz zur Änderung des Bewertungsgesetzes enthalten einheitliche Regeln darüber, wie Vermögensgegenstände steuerlich zu bewerten sind.
EigZulG Eigenheimzulagengesetz Das Eigenheimzulagengesetz regelt die staatliche Förderung selbstgenutzten Wohneigentums. Seit dem 1. Januar 2006 wird eine Eigenheimzulage nicht mehr neu gewährt.
ErbStG Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz Das Gesetz regelt den Übergang von Vermögenswerten durch Erbfall oder durch Schenkung.
ErbStRG Gesetz zur Reform des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuerrechts Nachdem das Bundesverfassungsgericht das ErbStG für verfassungswidrig erklärt hatte, wurde es im Jahr 2009 grundlegend überarbeitet.
EStG Einkommensteuergesetz Im Einkommensteuergesetz wird die Besteuerung des Einkommens natürlicher Personen geregelt.
FGO Finanzgerichtsordnung Die Finanzgerichtsordnung regelt die Verfahren vor den Finanzgerichten und vor dem Bundesfinanzhof.
GewStG Gewerbesteuergesetz Dieses Gesetz regelt die Besteuerung eines Gewerbebetriebs, der im Inland betrieben wird. Diese Steuer steht den Gemeinden zu, in denen die Firma ihren Sitz unterhält. Sie können den Steuersatz für die Gewerbesteuer selbst festlegen (Gewerbesteuerhebesatz).
GrEStG Grunderwerbsteuergesetz Das Gesetz regelt die Besteuerung, wenn die rechtliche oder wirtschaftliche Verfügungsmacht an einem inländischen Grundstück übergeht.
GrStG Grundsteuergesetz Das Grundsteuergesetz regelt die Besteuerung inländischer Grundstücke.
KStG Körperschaftsteuergesetz Das Körperschaftsteuergesetz regelt in Deutschland die Besteuerung des Einkommens juristischer Personen mittels der Körperschaftsteuer, zum Beispiel bei einer Aktiengesellschaft (AG) oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).
SolZG Solidaritätszuschlaggesetz und Solidaritätszuschlaggesetz 1995 Das Gesetz regelt die Berechnung und Erhebung des Solidaritätszuschlags. Hierbei handelt es sich um einen Zuschlag von 5,5 Prozent zur Einkommensteuer, Kapitalertragsteuer und Körperschaftsteuer. Er wurde eingeführt, um die Kosten der deutschen Wiedervereinigung zu tragen.
UmwStG Umwandlungssteuergesetz Dieses Gesetz regelt die Umwandlung von Einzelunternehmen und Personengesellschaften in Kapitalgesellschaften.
UStG Umsatzsteuergesetz Das Umsatzsteuergesetz regelt die Umsatzbesteuerung von Waren und Dienstleistungen in Deutschland.

Stand: August 2012

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: