Steuertipps für Arbeitnehmer und GmbH-Geschäftsführer

Die Steuer-Tipps und Artikel in dieser Hauptrubrik richten sich an Arbeitnehmer und GmbH-Geschäftsführer. Wie das zusammenpassen soll, fragen Sie? Ganz einfach: Steuerrechtlich gelten GmbH-Geschäftsführer als Arbeitnehmer - selbst dann, wenn ihnen das Unternehmen gehört. Zwischen beiden Gruppen gibt es kaum Unterschiede. Lediglich die Messlatte für Steuergestaltungen liegt bei GmbH-Chefs höher als bei normalen Arbeitnehmern, weil der Chef zum Beispiel sein Gehalt allein bestimmt.

Kurzum: Das Finanzamt schaut bei GmbH-Geschäftsführern genauer hin, also übertreiben Sie das Steuersparen nicht. Gönnen Sie sich und Ihren angestellten Familienangehörigen nur solche Boni oder Luxushotels auf Firmenkosten, die Sie auch Ihren anderen Mitarbeitern bezahlen.

Zum Beispiel entschieden die Finanzgerichte:

Diese Hauptrubrik enthält nicht nur spezielle, sondern auch allgemeine Tipps, die grundsätzlich für Arbeitnehmer als Gruppe von Steuerzahlern von Bedeutung sind. Dazu zählen zum Beispiel Artikel wie "Bargeldkontrollen an der Grenze" oder "Die Tücken der elektronischen Steuererklärung ELSTER", welche jeden Steuerzahler betreffen, nicht bloß Arbeitnehmer. Um die Themen einzugrenzen, klicken Sie bitte auf die Unterrubriken im linken Navigationsmenü.

Die meisten unserer Tipps und Hintergrundartikel befassen sich damit, a) wie Sie als GmbH-Geschäftsführer mehr Geld steuerfrei aus Ihrem Unternehmen ziehen und b) wie Sie als Arbeitnehmer mehr Lohn oder Gehalt steuerfrei bekommen. In vielen Fällen ist es zum Beispiel für beide Seiten günstiger, auf eine Gehaltserhöhung zu verzichten und im Gegenzug steuerfreie Gehalts-Extras auf Firmenkosten zu bekommen.

Verfassungsgericht: Steuerabzug für private Krankenversicherung ist zu niedrig

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die derzeitigen steuerlichen Höchstgrenzen für private Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge sind zu niedrig, befanden die Richter des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG, Urteil vom 13. Februar 2008, Aktenzeichen: 2 BvL 1/06)....[weiterlesen...]

Wohnsitz im Ausland: Nachträglich Eigenheimzulage erhalten

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 17. September 2012)

Die Eigenheimzulage gilt für Häuser und Wohnungen in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) und darf nicht auf Immobilien in Deutschland beschränkt werden, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH, Aktenzeichen:...[weiterlesen...]

Rentenbesteuerung: Jeder Steuerbescheid ergeht vorläufig

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 05. Oktober 2015)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat seine Finanzämter angewiesen, alle Steuerbescheide als vorläufig auszustellen, in denen es um die "Besteuerung der Einkünfte aus Leibrenten im Sinne des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a...[weiterlesen...]

Kindergeld: Versicherungsbeiträge und Lohnsteuer mindern nicht die Einkünfte des Kinds

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die Einkünfte eines Kinds dürfen nicht um die Lohnsteuer, Kirchensteuer oder um Beiträge für Krankenzusatzversicherungen, eine private Rentenversicherung oder Kfz-Haftpflichtversicherung gemindert werden, entschied der...[weiterlesen...]

Betriebliche Altersvorsorge: Neue Pflichten für Arbeitgeber zur Aufzeichnung und Meldung

vom 05. März 2008 (aktualisiert am 28. Juni 2013)

Mit dem Jahressteuergesetz 2007 wurden besondere Aufzeichnungspflichten und Mitteilungspflichten für Arbeitgeber eingeführt, die ihren Mitarbeitern eine betriebliche Altersversorgung über eine Pensionskasse, einen Pensionsfonds...[weiterlesen...]

Kfz-Steuer: Geländewagen-Fahrer haben neue Chance auf Erstattung

vom 05. März 2008 (aktualisiert am 14. Februar 2012)

Einige Steuerexperten und eine Reihe von Finanzgerichten vertreten die Auffassung, dass der Wegfall des Steuerprivilegs für schwere Pkw nicht mit der EU-Richtlinie zum Verkehrsrecht vereinbar ist. Endgültig zu entscheiden haben...[weiterlesen...]

Steuerliche Selbstanzeige: Wegweiser durch das Minenfeld

vom 18. Februar 2008 (aktualisiert am 30. März 2010)

Welche wichtigen Regeln Steuerhinterzieher befolgen müssen, wenn sie sich beim Finanzamt selbst anzeigen wollen.[weiterlesen...]

BFH hält Pendlerpauschale für verfassungswidrig – wie Sie jetzt richtig reagieren

vom 24. Januar 2008 (aktualisiert am 05. Oktober 2015)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält die drastische Kürzung der Pendlerpauschale seit Anfang 2007 für verfassungswidrig (Beschluss vom 10. Januar 2008, veröffentlicht am 23. Januar 2008, Aktenzeichen: VI R 17/07). Zu entscheiden hat...[weiterlesen...]

Haushaltsnahe Dienstleistungen und Beschäftigungsverhältnisse: BMF klärt 8 Fragen

vom 22. Januar 2008 (aktualisiert am 14. Juli 2014)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zahlreiche offene Fragen zu haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnissen und haushaltsnahen Dienstleistungen geklärt (BMF-Schreiben vom 26. Oktober 2007, Aktenzeichen: IV C 4 - S 2296-b/07/0003...[weiterlesen...]

Die wichtigsten Steueränderungen des Jahres 2008 auf einen Blick

vom 10. Januar 2008 (aktualisiert am 09. Mai 2016)

AfA bis Zinsen: Welche Gesetzesänderungen 2008 Steuerzahler kennen sollten und wo sie weiterführende Steuerinformationen bekommen.[weiterlesen...]

Vielreisende setzen Reisekoffer als Werbungskosten ab

vom 10. Dezember 2007 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Wie Sie das Finanzamt an Ihren Ausgaben für Koffer, Rasierer, Wecker und Fön beteiligen - nicht nur für Vielflieger.[weiterlesen...]

Arbeitszimmer auf anderer Etage unbeschränkt absetzbar

vom 22. November 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Ein Arbeitszimmer in einem Mehrfamilienhaus gilt als so genanntes "außerhäusliches Arbeitszimmer" (auch: "aushäusiges Arbeitszimmer"), wenn es auf einer anderen Etage als die Privatwohnung des...[weiterlesen...]

BFH kippt Schweigepflicht des Finanzamts

vom 07. November 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Finanzämter dürfen Informationen über Steuerzahler an die Arbeitsagenturen weitergeben. Dies ist dann erlaubt, wenn die Agenturen anhand der Daten prüfen müssen, ob der Steuerzahler zu Unrecht Arbeitslosengeld bezogen hat und...[weiterlesen...]

BMF vergünstigt Auslandsstudium und Berufsakademien

vom 07. November 2007 (aktualisiert am 05. März 2012)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die Regeln erweitert, inwieweit sich die Kosten für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium von der Steuer absetzen lassen (BMF-Schreiben vom 21. Juni 2007, Aktenzeichen: IV...[weiterlesen...]

Privatfahrt: Pkw-Diebstahl ist keine Betriebsausgabe

vom 07. November 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Wird ein Firmenwagen bei einer Privatfahrt entwendet, führt der durch den Diebstahl verursachte Vermögensverlust nicht zu Betriebsausgaben, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Aktenzeichen: XI R 60/04). Der Fall: Ein Arzt war...[weiterlesen...]

Steuertipps zum Jahresende 2007 für Arbeitnehmer

vom 07. November 2007 (aktualisiert am 01. August 2011)

Wenige Tage bleiben, um die Steuerangelegenheiten für das Jahr 2007 zu regeln. Wenn in der Silvesternacht die Raketen in den Himmel steigen, ist es für viele Steuergestaltungen zu spät. Zumal es ab nächstem Jahr wieder einige...[weiterlesen...]

Vorsicht, Steuerfahndung: Rechte, Pflichten und Verhalten bei einer Hausdurchsuchung

vom 30. Oktober 2007 (aktualisiert am 09. Juli 2013)

Warum selbst Unschuldige Besuch von der Steuerfahndung bekommen, wie Sie rechtzeitig vorsorgen und sich gegen die Tricks der Beamten wehren.[weiterlesen...]

Minijob rettet den 4.000-Euro-Steuervorteil für die Kinderbetreuung

vom 26. Oktober 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Mit nur 10 zusätzlichen Arbeitsstunden pro Woche kommen Alleinverdiener-Familien in den Genuss der absetzbaren Betreuungskosten für Kinder unter 14 Jahren. Hintergrund: Berufstätige Eltern können zwei Drittel ihrer...[weiterlesen...]

Fahrtenbuch: Keine Fahrten zusammenfassen!

vom 26. Oktober 2007 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Das Finanzgericht (FG) Hamburg hat ein Fahrtenbuch abgelehnt, in dem der Fahrer eine mehrtägige Geschäftsreise zu einem einzigen Eintrag namens "Mandantenbetreuung" zusammengefasst hatte (Aktenzeichen: 8 K...[weiterlesen...]

Frist: Antragsveranlagung für 2005 nur bis zum 31. Dezember 2007 möglich

vom 26. Oktober 2007 (aktualisiert am 26. Februar 2010)

Wer ausschließlich Lohn oder Gehalt bezieht und keine anderen Einkünfte hat, braucht keine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abzugeben. Doch damit verschenken viele Arbeitnehmer Geld. Denn das Finanzamt berücksichtigt...[weiterlesen...]

Stückzinsen: Einkünfte verlagern, Steuern sparen

vom 23. Oktober 2007 (aktualisiert am 11. Mai 2016)

Wie Sie mit dem beliebten Stückzinsen-Steuersparmodell Geld sparen - für alle Einkunftsarten und Verdiensthöhen, leicht umsetzbar, gerichtlich anerkannt.[weiterlesen...]

Spenden ins Ausland steuerbegünstigt?

vom 13. Oktober 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) die Frage vorgelegt, ob Spenden deutscher Steuerzahler an gemeinnützige Einrichtungen in anderen EU-Staaten von der Steuer absetzbar sind (BFH-Beschluss vom 9. Mai...[weiterlesen...]

Verzicht auf Lohnsteuer-Haftung führt zu Lohnsteuer

vom 13. Oktober 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Verzichtet ein Arbeitgeber gegenüber einem Mitarbeiter auf einen Regressanspruch, so handelt es sich dabei um Arbeitslohn, der wiederum zu versteuern ist, entschied das Finanzgericht Köln (Aktenzeichen 9 K 1197/03). Dieses...[weiterlesen...]

Niedriger Behinderten-Pauschbetrag ist verfassungskonform

vom 24. September 2007 (aktualisiert am 05. Mai 2016)

Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) hat die Verfassungsbeschwerde zur Höhe des Behinderten-Pauschbetrags nicht zugelassen (Aktenzeichen: 2 BvR 1059/03). Damit bleiben die Pauschbeträge unverändert. Die Kläger...[weiterlesen...]

Firmenwagen: Nur ein Fahrtenbuch erspart die Steuer

vom 24. September 2007 (aktualisiert am 30. Mai 2018)

Warum Arbeitnehmer ihre Fahrt zur Arbeit auch dann versteuern müssen, wenn sie gar nicht mit dem Firmenwagen, sondern mit Bus und Bahn dorthin gelangen.[weiterlesen...]

Radikal umdenken bei (Weihnachts-)Geschenken

vom 24. September 2007 (aktualisiert am 30. November 2010)

Was Selbstständige seit 2007 bei Präsenten an Geschäftspartner und Mitarbeiter beachten müssen.[weiterlesen...]

BFH hält neue Pendlerpauschale für verfassungswidrig

vom 13. September 2007 (aktualisiert am 14. Juli 2014)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält die seit Anfang 2007 geltende drastische Kürzung der Entfernungspauschale für verfassungswidrig (Aktenzeichen: VI B 42/07). Viele Steuer- und Rechtsexperten und auch der Steuer-Schutzbrief hatten...[weiterlesen...]

Augen auf bei der Steuererklärung - trotz Steuerberaters!

vom 30. August 2007 (aktualisiert am 11. Januar 2018)

Wie Mandanten trotzdem zu ihrer Steuerersparnis gelangen, selbst wenn ihr Steuerberater Fehler gemacht hat.[weiterlesen...]

Einkommensteuer: Diese Punkte halten Ihren Steuerbescheid automatisch offen

vom 21. August 2007 (aktualisiert am 05. Juli 2012)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat in einem Schreiben die Liste der anhängigen Musterverfahren aktualisiert, die automatisch zu einer vorläufigen Steuerfestsetzung führen (BMF-Schreiben vom 3. August 2007, Aktenzeichen: IV A 4...[weiterlesen...]

Neues Renten-Infoportal für Arbeitnehmer in der EU

vom 21. August 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Arbeitnehmer, die für längere Zeit im EU-Ausland arbeiten, zahlen dort ebenfalls Rentenversicherungsbeiträge und erwerben damit Rentenansprüche. Das Internetportal "Eulisses" der Europäischen Kommission erläutert,...[weiterlesen...]

Drastische Verschärfungen bei der Einspruchsbearbeitung

vom 10. August 2007 (aktualisiert am 05. Juli 2012)

Das Bundesfinanzministeriums (BMF) hat mit einem aktuellen Erlass die Vorschriften für die Bearbeitung von Einsprüchen drastisch verschärft (Aktenzeichen: IV A 4 -S 0062/07/0001). Sie müssen ab sofort viel eher und unverhofft mit...[weiterlesen...]

Versteckte Kosten für verbindliche Auskunft vom Finanzamt

vom 10. August 2007 (aktualisiert am 16. Mai 2016)

Wenn Sie von Ihrem Finanzamt eine verbindliche Auskunft erhalten wollen, müssen Sie für diese seit dem 18. Dezember 2006 bezahlen (siehe Editorial "Wenn der Fiskus die Marktwirtschaft entdeckt" vom 06. Dezember 2006)....[weiterlesen...]

Arbeitszimmer: Verstößt Streichung gegen die Verfassung?

vom 03. August 2007 (aktualisiert am 06. August 2012)

Es gibt neue Hoffnung für Arbeitnehmer, die nach den aktuellen Voraussetzungen und Regeln keine Arbeitszimmerkosten von der Steuer absetzen dürfen. Vor dem Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz ein Verfahren anhängig, das sich gegen...[weiterlesen...]

Reisekosten: BMF will Übernachtungspauschalen ab 2008 abschaffen

vom 03. August 2007 (aktualisiert am 08. September 2014)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die neuen Lohnsteuer-Richtlinien 2008 als ersten Entwurf vorgestellt, mit gravierenden Änderungen bei den Reisekosten: Bislang können Sie als Arbeitgeber je Übernachtung in Deutschland 20...[weiterlesen...]

BAföG-Rückzahlung als Werbungskosten absetzbar?

vom 27. Juli 2007 (aktualisiert am 15. März 2012)

Ehemalige Studenten können darauf hoffen, dass sie die Rückzahlung eines BAföG-Darlehens als Werbungskosten oder als Sonderausgaben absetzen dürfen. Bisher bissen sie bei diesem Versuch auf Granit. Die Finanzämter erklärten, es...[weiterlesen...]

Unfall während Privatfahrt: Firmenwagen-Fahrer muss zahlen

vom 27. Juli 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Verursacht ein Arbeitnehmer (auch GmbH-Geschäftsführer) mit seinem Firmenwagen während einer Privatfahrt einen Unfall, so werden die Unfallkosten von der Ein-Prozent-Regelung nicht erfasst, entschied der Bundesfinanzhof (BFH,...[weiterlesen...]

Firmenwagen: Ein-Prozent-Methode jetzt auch für Nutzfahrzeuge

vom 13. Juli 2007 (aktualisiert am 14. Februar 2012)

Nachtrag: Der Bundesfinanzhof (BFH) hat das folgende Urteil gekippt. Daher ist dieser Artikel weitestgehend hinfällig. Für aktuelle Informationen lesen Sie den Artikel "Keine Steuer auf Privatnutzung von Kasten- und...[weiterlesen...]

Studium doch als Werbungskosten absetzbar?

vom 13. Juli 2007 (aktualisiert am 30. Juli 2012)

Nachtrag: Der BFH hat zwar inzwischen zu Gunsten der Studenten entschieden. Die Bundesregierung jedoch hat den Werbungskostenabzug für Studenten nachträglich erneut gestrichen und damit die alte Rechtslage wiederhergestellt. Neue...[weiterlesen...]

Entfernungspauschale: Finanzämter zweifeln Umweg zur Arbeit an

vom 03. Juli 2007 (aktualisiert am 11. Januar 2018)

Vorsicht vor übereifrigen Routenplanern: Warum Sie in Ihrem Steuerbescheid vor allem die Kilometerzahl für Fahrten zur Arbeit auf Richtigkeit prüfen sollten.[weiterlesen...]

Häusliches Arbeitszimmer: BMF klärt Voraussetzungen

vom 03. Juli 2007 (aktualisiert am 06. August 2012)

Welche strengen Auflagen das Finanzministerium für häusliche Arbeitszimmer setzt und wann sich eine Zweitwohnung steuerlich voll abziehen lässt.[weiterlesen...]

Treffer 121 bis 160 von 222

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: