Die Menschen: Wer hier schreibt

Hallo, wir sind die Menschen hinter dem komischen Namen. Hier lesen Sie, warum wir den Steuer-Schutzbrief machen und was uns dabei wichtig ist.

Lutz Schumann

Xing-Button

Wirtschaftsjournalist, Diplom-Betriebswirt. Herausgeber, Chefredakteur und Gründer des Steuer-Schutzbriefs. Stellte Anfang der 1990er Jahre als Redakteur des Wirtschaftsmagazins "impulse" fest, dass viele Klein- und Mittelständler zwar einen Steuerberater hatten, aber kaum Steuern sparten.

Die Berater machten ihre handwerkliche Arbeit zwar gut, zum Beispiel die Buchhaltung. Aber das Beraten kam meist zu kurz, zu spät oder zu unverständlich, Mandanten-Rundschreiben waren in Juristendeutsch verfasst. Die Steuerzahler fühlten sich insgesamt überfordert.

Lutz schloss daraus:

  • 1. Die Steuern müssen einfacher und unbürokratischer werden.
  • 2. Die Informationen über Steuern müssen ebenfalls einfacher werden und schneller fließen.

Für ersteres kämpfte er zwei Jahrzehnte in Editorials, Kommentaren, Büchern und Vorträgen. Nur um festzustellen, dass für jede Steuervereinfachung zwei Bürokratiemonster neu erschaffen wurden (Gesetz des linearen Steuerunsinns). Heute investiert er dieselbe Zeit lieber in direkteren Nutzwert.

Fazit: Statt zu schimpfen, lieber einen Steuertipp mehr schreiben. Auch dadurch lässt sich das System leichter ertragen.

Carsten Wegner

Wirtschaftsjournalist. Herausgeber und Redakteur des Steuer-Schutzbriefs. Der Service-Journalismus hat ihm in Praktikum und Studentenjob so gut gefallen, dass er einfach blieb. Er kümmert sich hier um die Technik, TYPO3, das einfache Wort, dumme Fragen und abstruse Beispiele. Damit das Thema "Steuern" nicht zu trocken wird, lässt er schon mal Badewannen auf der Alster schwimmen und sorglose Schreiner in den Kerker werfen.

Oder anders gesagt: Die Steuern sind zu hoch, um sich von ihnen auch noch den Spaß an der Arbeit verderben zu lassen.

Carsten studiert Volkswirtschaftslehre sozialwissenschaftlicher Richtung an der Universität zu Köln und besuchte die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. Dort lernte er unter anderem, immer die höchsten Ansprüche an einen Artikel zu stellen. Durchaus zum Leidwesen Lutz Schumanns und seiner Fachautoren: Die haben es ihm immer noch nicht richtig verziehen, dass der Spezialreport über Steuer-Oasen zwei Tage vor Druck und Versand plötzlich nur noch aus 3 statt 8 Seiten bestand.

Alles zum Wohl des Lesers!

Max Clever

Während des Diktats verreist

Dienstältester Mitarbeiter des Steuer-Schutzbriefs und Wiederholungsmasochist.

Wann immer es seit der Gründung 1993 galt, Steuertipps mit Beispielen zu veranschaulichen, hielt Max dafür her. Er lief dubiosen Geschäftsideen nach, maggelte mit Immobilien und Wertpapieren wie auf einem Flohmarkt, fütterte unzählige Kinder, Enkel, Neffen und Geliebte durch und verstarb sogar das ein ums andere Mal.

Manche seiner Tricks waren nur vermeintlich "clever" und überschritten die Grenze zur Straftat weit. Es gab Finanzbeamte, die ihm "Aufruf zur Steuerhinterziehung" vorwarfen. Wir jedoch, Lutz und Carsten, halten Max Clever zugute, dass er den Lesern lediglich verdeutlichen wollte, was ihnen blüht, wenn sie das Steuersparen übertrieben.

Wie dem auch sei: Die Steuerfahndung ist trotzdem hinter ihm her. Seitdem wissen wir nicht, wo er sich rumtreibt. Hin und wieder meldet er sich mit lukrativen gefährlichen Gestaltungen aus Übersee, die wir gerne als Warnung an Sie weitergeben.

Lieber Max, falls du das hier liest, wünschen wir Dir alles Gute, wo auch immer du steckst. Kein anderer Angestellter hätte sich für seinen Arbeitgeber derart aufgeopfert wie du für uns. Nicht in der heutigen Zeit, nicht in Deutschland. Längst bist du uns ein Freund geworden.

Wenn dir das Schwarzgeld ausgeht oder du einen Anwalt brauchst, um mit dem deutschen Finanzamt reinen Tisch zu machen - meld' dich bei uns!

Mach et jot und komm bald heim
Dein Lutz und Carsten

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: