Kirchensteuer berechnen

Berechnen Sie hier die Höhe Ihrer persönlichen Kirchensteuer. Geben Sie dazu Ihr monatliches Einkommen vor Steuern, Ihr Geburtsjahr und Ihr Bundesland ein. Im ersten Auswahlfeld "Monatsbrutto" können Sie auch einen anderen Zeitraum einstellen. Die Berechnung hängt von weiteren Faktoren wie Kinderfreibetrag oder Steuerklasse ab (der Rechner benötigt eingeschaltetes JavaScript):

Sie können das Ergebnis dieses Rechners als Tabelle und Grafik anzeigen und drucken. Sie bekommen zu jeder Zeile Erklärungen und Hinweise, indem Sie Ihre Maus über das "?" oder "!" halten.

Hintergründe zur Kirchensteuer

Wer in Deutschland steuerpflichtig ist und einer Kirche angehört, muss auch Kirchensteuer zahlen. Das gilt nicht nur für Arbeitnehmer und Selbstständige, sondern auch für Kapitalanleger und Immobilienbesitzer, in besonderen Fällen auch fürs Eigenheim.

Die Kirchensteuer beträgt zwischen 8 und 9 Prozent der Einkommensteuer (Lohnsteuer). In unserem Grundlagenartikel lesen Sie, wie Sie Kirchensteuer sparen.

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: