Steuertipps unterteilt nach Rubriken

Hier finden Sie die aktuellsten Steuer-Tipps aller Rubriken. Um in den einzelnen Gebieten zu stöbern, klicken Sie bitte im linken Menü die Rubriken und Unterrubriken an.

Volle Fahrtkosten auch bei langfristiger Fortbildung

vom 14. Juli 2008 (aktualisiert am 17. April 2009)

Ort der Fortbildung ist keine Arbeitsstätte: Mit diesem BFH-Urteil machen Sie Ihre regelmäßigen Fahrtkosten voll als Werbungskosten geltend.[weiterlesen...]

Wann Portokosten als durchlaufender Posten gelten

vom 14. Juli 2008 (aktualisiert am 27. August 2009)

Anhand dieser 5 Beispiele erfahren Sie, in welchen Fällen Sie Umsatzsteuer auf Briefmarken und Pakete bezahlen müssen.[weiterlesen...]

Zahnimplantate als außergewöhnliche Belastung

vom 14. Juli 2008 (aktualisiert am 14. Juni 2017)

Zahnersatz: Unter welchen Voraussetzungen die Kosten für ein Zahnimplantat als außergewöhnliche Belastung absetzbar sind.[weiterlesen...]

Verstößt doppelte Steuer im Erbfall gegen EU-Recht?

vom 14. Juli 2008 (aktualisiert am 17. Januar 2018)

So vermeiden Erben eine doppelte Besteuerung, wenn der Erblasser Vermögen im Ausland angelegt hatte.[weiterlesen...]

Firmenwagen zu teuer, Kosten gestrichen

vom 27. Juni 2008 (aktualisiert am 14. Juli 2014)

Wenn der Firmenwagen nicht zum Geschäftserfolg passt, muss der Unternehmer gleich mehrfach tief in die eigene Tasche greifen.[weiterlesen...]

Delfintherapie nur mit amtsärztlichem Attest absetzbar

vom 27. Juni 2008 (aktualisiert am 11. Juni 2014)

Unter welchen Voraussetzungen und Angaben das Finanzamt eine Delfintherapie und umstrittene Behandlungen als außergewöhnliche Belastung anerkennen muss.[weiterlesen...]

Elterngeld steuerfrei oder nicht?

vom 27. Juni 2008 (aktualisiert am 07. Mai 2016)

Gut verdienende Eltern müssen durch das Elterngeld indirekt mehr Steuern zahlen als schlechter verdienende.[weiterlesen...]

Einführung Spekulationsgewinne: Verluste nutzen, Steuern sparen

vom 26. Juni 2008 (aktualisiert am 08. Mai 2016)

Die Spekulationssteuer ist eine Steuer auf kurzfristige private Veräußerungsgewinne (§§ 22 und 23 Einkommensteuergesetz, EStG). Unter "private Veräußerungsgeschäfte" fallen Geschäfte mit Grundstücken, Immobilien,...[weiterlesen...]

Die neue Steuer-Identifikationsnummer - Kontrolle von der Wiege bis zur Bahre

vom 26. Juni 2008 (aktualisiert am 07. Juni 2018)

Welche Regeln für die Steuer-IdNr. gelten und welche Gefahren dadurch für Steuerzahler drohen.[weiterlesen...]

Reform der Pflegeversicherung zum 1. Juli 2008: Höhere Beiträge und Auszeit vom Job

vom 18. Juni 2008 (aktualisiert am 13. Oktober 2009)

Neue Pflegezeiten auf einen Blick: Welche Rechte Arbeitnehmer haben und mit welchen Gefahren Unternehmer rechnen müssen.[weiterlesen...]

Halbeinkünfteverfahren: BFH hält halben Werbungskostenabzug für verfassungsgemäß

vom 18. Juni 2008 (aktualisiert am 04. August 2012)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält es für verfassungsgemäß, dass Kapitalanleger nur die halben Werbungskosten mit ihren Dividenden und Spekulationsgewinnen verrechnen dürfen (Aktenzeichen: VIII R 69/05). Das letzte Wort hat nun das...[weiterlesen...]

Haushaltsnahe Dienstleistung: Kein Bargeld an Handwerker

vom 18. Juni 2008 (aktualisiert am 12. Januar 2018)

Wer mit einer haushaltsnahen Dienstleistung Steuern sparen will, muss sich genau an die Vorschriften zur Bezahlung halten.[weiterlesen...]

Schweiz verbessert ihre Unternehmenssteuer

vom 29. Mai 2008 (aktualisiert am 27. August 2009)

Welche Vorteile Unternehmer und Kapitalgeber genießen, seit die Schweiz ihre Unternehmenssteuer vereinfacht und erleichtert hat.[weiterlesen...]

Verfall von Optionsscheinen nicht absetzbar (BFH-Urteil)

vom 28. Mai 2008 (aktualisiert am 04. August 2012)

Wie Sie verlustreiche Optionsscheine steuerlich bestmöglich nutzen, Ihren Schaden begrenzen und somit Geld sparen.[weiterlesen...]

Neue BMF-Mustersatzung für Vereine - Download

vom 28. Mai 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Erfüllt Ihr Verein die Vorgaben der Steuer-Mustersatzung oder ist womöglich die Gemeinnützigkeit in Gefahr?[weiterlesen...]

Kosten für Gebäudeabriss wegen Baumängeln absetzbar - trotz Selbstnutzung

vom 28. Mai 2008 (aktualisiert am 30. November 2010)

So beteiligen Hauseigentümer das Finanzamt auch dann an den Abrisskosten, wenn sie den Neubau nicht mehr vermieten, sondern selbst bewohnen.[weiterlesen...]

Zusammenfassende Jahresbescheinigung - Download

vom 27. Mai 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

(Jahresbescheinigung über Kapitalerträge und Veräußerungsgeschäfteaus Finanzanlagen nach § 24c EStG) Seit 2004 erhalten Kapitalanleger von inländischen Kreditinstituten und Finanzdienstleistern (zum Beispiel Fondsgesellschaften)...[weiterlesen...]

Sportler: Werbung im Ausland nicht in Deutschland steuerpflichtig

vom 08. Mai 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Wer als Berufssportler im Ausland lebt und dort aktiv Einkünfte aus Werbung erzielt, muss diese nicht in Deutschland versteuern, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Aktenzeichen: I R 19/06). Bei den Werbeeinnahmen handele es sich...[weiterlesen...]

Mehrfachbelastung bei Grunderwerbsteuer verstößt laut FG-Urteil gegen EU-Recht

vom 07. Mai 2008 (aktualisiert am 01. August 2011)

Das Niedersächsische Finanzgericht (FG) sieht bei der Grunderwerbsteuer einen Verstoß gegen das Mehrfachbelastungsverbot im EU-Recht (Urteil vom 2. April 2008, Aktenzeichen: 7 K 333/06). Denn der deutsche Fiskus greift bei der...[weiterlesen...]

Allein unterhaltspflichtigem Elternteil steht nur der halbe Kinderfreibetrag zu

vom 07. Mai 2008 (aktualisiert am 26. Februar 2010)

Kinderfreibetrag und Kindergeld stehen selbst dann beiden Eltern zu, wenn nur ein Elternteil finanziell für das Kind aufkommt, entschied der Bundesfinanzhof (BFH, Aktenzeichen: III R 71/06). Geschiedene oder getrennt lebende...[weiterlesen...]

Ein französischer Trust? Die Möglichkeiten und Grenzen der Fiducie

vom 07. Mai 2008 (aktualisiert am 23. Januar 2012)

Seit Anfang 2007 lässt sich auch in Frankreich Vermögen Steuern sparend auf eine Treuhandgesellschaft übertragen. Lange wurde eine solche Rechtsform nach dem Vorbild des angelsächsischen "Trust" gefordert. Der...[weiterlesen...]

Wo sind ausländische Einkünfte zu versteuern?

vom 07. Mai 2008 (aktualisiert am 07. Mai 2016)

Welche Regeln für Arbeitslohn, Immobilien, Kapitaleinnahmen und Gewerbebetriebe aus dem Ausland gelten.[weiterlesen...]

Kleinunternehmer-Status: Umsatz des Vorjahres ist entscheidend

vom 22. April 2008 (aktualisiert am 07. Mai 2016)

Liegt der Gesamtumsatz eines Kleinunternehmers im Vorjahr über 17.500 Euro, sind die Umsätze des Folgejahres stets umsatzsteuerpflichtig. Das gilt selbst dann, wenn bereits zu Jahresbeginn feststeht, dass der Umsatz im neuen Jahr...[weiterlesen...]

Kapitalanleger: Beitritt zu geschlossenen Fonds im Ausland sofort melden

vom 22. April 2008 (aktualisiert am 04. August 2012)

Wenn Anleger einem ausländischen geschlossenen Fonds beitreten, müssen sie dies innerhalb eines Monats ihrem Finanzamt melden. Die Oberfinanzdirektion (OFD) Hannover hat in einem aktuellen Schreiben ihre Betriebsprüfer darauf...[weiterlesen...]

Berufskraftfahrer: Weiterbildungskosten sind steuerlich absetzbar

vom 22. April 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die Oberfinanzdirektion Münster hat ihre Finanzämter angewiesen, bestimmte Weiterbildungskosten für Berufskraftfahrer als steuerabzugsfähige Werbungskosten zu behandeln (OFD Münster, Kurzinformation Einkommensteuer, Nr. 006/2008...[weiterlesen...]

Steuerberatungskosten: Steuerbescheide gelten nur vorläufig

vom 22. April 2008 (aktualisiert am 05. Juli 2012)

Die Kosten für den Steuerberater lassen sich ab sofort wieder komplett in der Einkommensteuererklärung eintragen - zumindest vorerst. Das Bundesfinanzministerium (BMF) wies die Finanzämter in einem aktuellen Schreiben an, für die...[weiterlesen...]

Wohn-Riester – neue Förderung für Haus und Wohnung

vom 09. April 2008 (aktualisiert am 01. August 2011)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Riester-Förderung auf selbstgenutzte Wohnungen und Häuser ausweitet. Die Politiker planen, das Gesetz vor der Sommerpause durchzubekommen. Nachfolgend...[weiterlesen...]

Mini-Jobs: Wichtige Änderungen seit 1. Januar 2008

vom 09. April 2008 (aktualisiert am 26. Februar 2010)

Seit 2008 gelten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber folgende Neuerungen bei Minijobs: Rentner unter 65 Jahren dürfen jetzt auch 400 Euro dazu verdienen Der Gesetzgeber hat zum 1. Januar 2008 die bisherige Verdienstgrenze für...[weiterlesen...]

Verlustvortrag kann nicht mehr vererbt werden

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 08. Mai 2016)

Der Große Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat einen wichtigen Steuervorteil für Erben nach 45 Jahren gestrichen: die Vererblichkeit eines Verlustvortrags. Erben können jetzt nicht mehr mit hinterlassenen Verlusten ihre...[weiterlesen...]

Übungsleiterpauschale auch für ausländische Vereinsarbeit

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 26. Februar 2010)

Einem Ehrenamtler steht auch dann die Übungsleiterpauschale für nebenberufliche Tätigkeiten als Ausbilder, Leiter, Erzieher etc. zu, wenn der Auftraggeber seinen Sitz im EU-Ausland hat, entschied der Europäische Gerichtshof...[weiterlesen...]

Investmentfonds unter Freunden ist kein Gewerbebetrieb

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 04. August 2012)

Wer mit dem Geld von Freunden, Familienangehörigen und Verwandten an der Börse spekuliert, betreibt keinen Investmentfonds - und damit auch keinen Gewerbebetrieb, entschied das Finanzgericht Köln (FG, Aktenzeichen: 9 K 7050/02)....[weiterlesen...]

Verfassungsgericht: Steuerabzug für private Krankenversicherung ist zu niedrig

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die derzeitigen steuerlichen Höchstgrenzen für private Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge sind zu niedrig, befanden die Richter des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG, Urteil vom 13. Februar 2008, Aktenzeichen: 2 BvL 1/06)....[weiterlesen...]

Staatliche Hilfe für Existenzgründer

vom 26. März 2008 (aktualisiert am 07. Mai 2016)

Über 125.000 Existenzgründer erhielten im Jahr 2007 einen staatlichen Gründungszuschuss. Das sind deutlich weniger als früher bei der "Ich-AG". Dabei handelt es sich um durchaus respektable Beträge: Ein verheirateter...[weiterlesen...]

Steuerfahndung und Selbstanzeige - 1. Expertengespräch am 20. März 2008

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Unser Autor und Netzwerkpartner Andreas Mainczyk steht Newsletter-Abonnenten des Steuer-Schutzbriefs für ein telefonisches Expertengespräch am 20. März 2008 zur Verfügung. Anonymität und Verschwiegenheit werden selbstverständlich...[weiterlesen...]

Wohnsitz im Ausland: Nachträglich Eigenheimzulage erhalten

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 17. September 2012)

Die Eigenheimzulage gilt für Häuser und Wohnungen in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) und darf nicht auf Immobilien in Deutschland beschränkt werden, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH, Aktenzeichen:...[weiterlesen...]

Rentenbesteuerung: Jeder Steuerbescheid ergeht vorläufig

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 05. Oktober 2015)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat seine Finanzämter angewiesen, alle Steuerbescheide als vorläufig auszustellen, in denen es um die "Besteuerung der Einkünfte aus Leibrenten im Sinne des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a...[weiterlesen...]

Liechtensteiner Schwarzgeld: Die zweite Durchsuchungswelle steht bevor

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 27. August 2009)

In der Liechtensteiner Steueraffäre soll es direkt nach Ostern eine zweite Welle von rund 30 Durchsuchungen geben. Im Visier der Fahnder stehen diesmal vor allem Firmenchefs, die mit Hilfe der Liechtenstein Global Trust (LGT)...[weiterlesen...]

Kindergeld: Versicherungsbeiträge und Lohnsteuer mindern nicht die Einkünfte des Kinds

vom 17. März 2008 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die Einkünfte eines Kinds dürfen nicht um die Lohnsteuer, Kirchensteuer oder um Beiträge für Krankenzusatzversicherungen, eine private Rentenversicherung oder Kfz-Haftpflichtversicherung gemindert werden, entschied der...[weiterlesen...]

Umsatzsteuervoranmeldung: Dauerfristverlängerung ist empfehlenswert für Quartalszahler

vom 14. März 2008 (aktualisiert am 19. Februar 2015)

Welche Termine und Regeln Unternehmer beachten müssen, wenn sie die Abgabefrist für ihre Umsatzsteuervoranmeldung verlängern wollen.[weiterlesen...]

Angehörigenmietvertrag: 75-Prozent-Grenze am unteren Mietspiegel messen

vom 05. März 2008 (aktualisiert am 01. August 2013)

Wie Vermieter ihre Familie und Freunde noch günstiger bei sich wohnen lassen.[weiterlesen...]

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute: