Lebenslang gespeichert: Fiskus erfasst alle Bürger mit zentraler Steuer-Identifikationsnummer

vom 10. Mai 2007 (aktualisiert am 31. Juli 2014)

Die neue bundeseinheitliche Steuer-Identifikationsnummer wird zum 1. Juli 2007 eingeführt und gilt von der Geburt bis zum Tod. Sie ersetzt die bisherige Steuernummer und besteht aus 10 Ziffern und einer zusätzlichen Prüfziffer. Daraus ergeben sich Name, Anschrift, Geschlecht, Geburtstag und -ort sowie das zuständige Finanzamt.

Dazu übermitteln die Meldebehörden dem Bundeszentralamt für Steuern jeden Bürger, der zum Ablauf des 30. Juni 2007 im Melderegister eingetragen ist. Das Bundeszentralamt für Steuern teilt dem Steuerpflichtigen anschließend seine Identifikationsnummer mit sowie die Daten, die über ihn gespeichert sind. Damit wird erstmals jeder Bürger mit einem unveränderlichen Kennzeichen von einer staatlichen Stelle zentral erfasst. Die neue Nummer ändert sich weder bei Orts- noch bei Finanzamtswechsel. Die Daten werden gelöscht, wenn sie von den Behörden nicht mehr benötigt werden, spätestens jedoch 20 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Steuerpflichtige verstarb.

Achtung! Die neue Identifikationsnummer erleichtert nicht nur das elektronische Lohnsteuerverfahren, sondern ermöglicht auch neue Kontrollen. So müssen Sie beispielsweise künftig Ihre Identifikationsnummer angeben, wenn Sie im EU-Ausland ein Konto eröffnen, und nachreichen, wenn Sie dort bereits eins unterhalten.


Anzeige:

Ihre Lebenszeit...

... ist zu wertvoll, um sie mit Steuerrecht zu vergeuden. Fragen Sie gezielt einen Profi, statt stundenlang selbst zu suchen. Hier bekommen Sie die verlässliche Antwort:

Anzeige:

Finden Sie den passenden Steuerberater

Ageras macht den Markt für Steuerberatung durchsichtig. Die Unterschiede zwischen Kanzleien sind riesig und viele Suchende wissen nicht, welcher Berater am besten für sie ist. Ageras ist ein unabhängiger Vermittler und findet mit Ihnen zusammen kostenlos die passenden Fachleute:



Mehr Tipps zum Thema in diesen Rubriken: Arbeitnehmer, Ausland, Finanzamt, Immobilienbesitzer, Kapitalanleger, Privatiers, Rentner, Selbstständige, Steuernummer & Identifikationsnummer, Überwachung & Kontrolle, Unternehmer