Grunderwerbsteuer Thüringen (TH)

Aktueller Hinweis: Der Thüringer Landtag hat am 18. Dezember 2015 beschlossen, die Grunderwerbsteuer des Landes ab 1. Januar 2017 von 5 Prozent auf 6,5 Prozent vom Kaufpreis zu erhöhen. Die Regierung erhofft sich davon Steuermehreinnahmen von rund 32 Millionen Euro pro Jahr.

In der folgenden Tabelle lesen Sie, wie hoch die Grunderwerbsteuer (GrEst) in Thüringen aktuell, in früheren und in kommenden Jahren ist:

BundeslandSteuersatzGültig ab/seit
Stand: 7. August 2014, Quellen: BMF, eigene Recherchen
Thüringen (TH)6,5 Prozentab 1.1.2017
Thüringen (TH)5,0 Prozentab 7.4.2011 bis 31.12.2016 (aktuell)
Thüringen (TH)3,5 Prozentbis 7.4.2011

In Thüringen steht zum 1. Januar 2017 die zweite Erhöhung der Grunderwerbssteuer an, seit dem Land die Steuerkompetenz vom Bund zugeflossen ist. Derzeit ist ein Satz von 5 Prozent auf den Kaufpreis (laut Kaufvertrag) fällig. Ab 2017 sind es 6,5 Prozent. Bei einem Immobilien-Kaufpreis von zum Beispiel 200.000 Euro bedeutet diese Erhöhung, dass Sie 3.000 Euro Steuern zusätzlich zahlen müssten ab 2017. Insgesamt wären dann 13.000 Euro Grunderwerbsteuer fällig.

Grunderwerbsteuer-Rechner

Hier berechnen Sie die Höhe der Grunderwerbsteuer in Thüringen 2015. Geben Sie Ihren Kaufpreis ein und klicken Sie auf "berechnen":


Ihre Lebenszeit...

... ist zu wertvoll, um sie mit Steuerrecht zu vergeuden. Fragen Sie gezielt einen Profi, statt stundenlang selbst zu suchen. Hier bekommen Sie die verlässliche Antwort: