Grunderwerbsteuer Niedersachsen (NI)

Aktueller Hinweis: Der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) hat eine erneute Erhöhung der Grunderwerbsteuer ins Spiel gebracht, wie Januar 2016 bekannt wurde. Bei ersten Gesprächen für den Haushalt 2017/2018 nannte er die Grunderwerbsteuer als eine der wenigen Steuern, über die das Land Niedersachsen selbst entscheiden könne. Wenn wir Sie über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden halten sollen, melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Steuer-Newsletter an.

In der folgenden Tabelle lesen Sie, wie hoch die Grunderwerbsteue (GrEst)r in Niedersachsen aktuell, in früheren und in kommenden Jahren ist:

BundeslandSteuersatzGültig ab/seit
Stand: 7. August 2014, Quellen: BMF, eigene Recherchen
Niedersachsen (NI) 5,0 Prozentseit 1.1.2014 (aktuell)
Niedersachsen (NI)4,5 Prozentvom 1.1.2011 bis 31.12.2013
Niedersachsen (NI)3,5 Prozentbis 31.12.2010

In Niedersachsen stieg die Grunderwerbssteuer zwei Mal, seit die Länder die Gesetzgebungskompetenz für diese Steuer besitzen. Der Satz liegt heute bei 5 Prozent vom Kaufpreis laut Kaufvertrag.

Grunderwerbsteuer-Rechner

Hier berechnen Sie die Höhe der Grunderwerbsteuer in Niedersachsen 2015. Geben Sie Ihren Kaufpreis ein und klicken Sie auf "berechnen":


Ihre Lebenszeit...

... ist zu wertvoll, um sie mit Steuerrecht zu vergeuden. Fragen Sie gezielt einen Profi, statt stundenlang selbst zu suchen. Hier bekommen Sie die verlässliche Antwort: