Ratgeber-Inhaltsverzeichnis:

7 Musterschreiben zum Einspruch gegen den Steuerbescheid

Der Einspruch gegen den Steuerbescheid ist vergleichsweise leicht erledigt. Um Ihre Arbeit noch weiter zu verringern, haben wir die wichtigsten Musterschreiben ans Finanzamt zusammengestellt. Laden Sie sich die benötigten Word-Dokumente herunter, tragen Sie am Bildschirm Ihre Daten ein und drucken Sie das Schreiben aus. Unterschreiben, abschicken - fertig.

1. Einspruch

Einspruch gegen den Steuerbescheid (26 KB)

Mit diesem Schreiben widersprechen Sie "ganz herkömmlich" Ihrem Einkommensteuerbescheid.

2. Vorsorglicher Einspruch wahrt die Frist

Vorsorglicher Einspruch ohne Gründe (27 KB)

Wir empfehlen Ihnen dieses Schreiben, wenn die Einspruchsfrist bald abläuft. Ab Erhalt des Steuerbescheids haben Sie einen Monat Zeit für Ihren Einspruch. Reicht Ihnen das nicht, möchten Sie den Bescheid länger prüfen? Dann legen Sie vorsorglich und ohne Angabe von Gründen Einspruch ein. Sie können die Gründe später noch ans Finanzamt schicken oder den Einspruch zurückziehen - ohne Risiko oder Kosten (bis auf die Briefmarken).

3. Einspruchsgründe nachreichen

Nachreichen der Einspruchsgründe gegen den Einkommensteuerbescheid (26 KB)

Haben Sie mit dem oben genannten Schreiben vorsorglich Einspruch gegen Ihren Steuerbescheid eingelegt? Mit diesem Musterschreiben liefern Sie die genauen Gründe dafür nach.

4. Neue Einspruchsfrist durch Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (23 KB)

Wenn Sie die einmonatige Einspruchsfrist schuldlos versäumt haben, beantragen Sie mit diesem Vordruck ein Wiedereinsetzungsverfahren. Zum Beispiel, wenn Sie lange im Urlaub oder Krankenhaus waren. Wie das geht, lesen Sie in diesem ausführlichen Artikel: Neue Frist durch Wiedereinsetzung in den vorigen Stand.

5. Einspruch zurücknehmen

Rücknahme des Einspruchs gegen den Einkommensteuerbescheid (26 KB)

Haben Sie mit dem oben genannten Schreiben vorsorglich Einspruch gegen Ihren Steuerbescheid eingelegt? Mit diesem Musterbrie ziehen Ihren Einspruch zurück. Das ist sinnvoller, als das Finanzamt unnötig arbeiten zu lassen.

Steuererstattung durch Einspruch berechnen

Lohnt sich der Einspruch gegen den Steuerbescheid überhaupt? Berechnen Sie hier Ihren Steuervorteil, falls das Finanzamt Ihre fraglichen Kosten anerkennt (JavaScript erforderlich). Tragen Sie diese Kosten unter "absetzbare Ausgaben" ein, geben Sie Ihr Jahreseinkommen vor Steuern ein und klicken Sie auf "berechnen":

6. Einspruch: Splittingtarif für eingetragene Lebenspartner

Das Finanzamt verweigert gleichgeschlechtlichen Paaren, sich steuerlich gemeinsam veranlagen zu lassen (Splittingtarif). Mehrere Paare haben vor dem Bundesverfassungsgericht gegen diese Ungleichbehandlung geklagt. Da es um eine Menge Geld geht, sollten Sie als Betroffener mit diesem Musterschreiben gegen die Nichtanwendung des Splittingtarifs Einspruch einlegen.

7. Einspruch: Werbungskostenabzug für Studenten

Das Bundesverfassungsgericht hat zu entscheiden, ob sich die Ausgaben für eine Erstausbildung als Werbungskosten steuerlich geltend machen lassen. Bei einem positiven Urteil beträgt die mögliche Steuerersparnis mehrere 1.000 Euro. Daher sollten Betroffene mit dieser Mustervorlage Einspruch gegen ihren Steuerbescheid einlegen.

Weitere Informationsquellen

Steuer-Tipp: Für Ihren erfolgreichen Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid brauchen Sie gute Argumente. Lesen Sie deshalb unsere ausführlichen aktuellen Steuer-Informationen. Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an, um von wichtigen Urteilen zu erfahren.